Startseite » Erfahrungsbericht Frau B. aus Düsseldorf

Erfahrungsbericht Frau B. aus Düsseldorf

Betreuungsaufgabe

Frau B. ist 94 Jah­re und be­sitzt Pfle­ge­grad 3, ist na­he­zu er­blin­det und lei­det un­ter ei­ner fort­ge­schrit­te­nen Rheu­ma­er­kran­kung. Da­durch ist die Be­weg­lich­keit stark be­ein­träch­tigt, Frau B. sitzt teil­wei­se im Roll­stuhl oder be­wegt sich mit dem Rol­la­tor. Auch das Hör­ver­mö­gen ist ein­ge­schränkt. Sie kann die Kör­per­hy­gie­ne nicht mehr durch­füh­ren und darf sich we­gen der Sturz­ge­fahr nicht ohne Be­auf­sich­ti­gung be­we­gen. Die Toch­ter ist re­gel­mä­ßig vor Ort und un­ter­stützt bei den Einkäufen.

Unsere Lösung

Vor Ort ist eine bul­ga­ri­sche Be­treue­rin, die ins­be­son­de­re viel Er­fah­rung mit teil­mo­bi­len Pa­ti­en­ten hat. Die bul­ga­ri­sche Be­treu­ungs­per­son hat sich zu Haus um ihre kran­ken El­tern ge­küm­mert und ist über die­se Er­fah­rung als Se­nio­ren­be­treue­rin nach Deutsch­land ge­kom­men. In Deutsch­land ist sie seit 6 Jah­ren tä­tig und hat be­reits ei­ni­ge Krank­heits­bil­der ken­nen­ge­lernt. Sie un­ter­stützt beim Be­we­gungs­ab­lauf, über­nimmt die kom­plet­te Kör­per­pfle­ge und führt die haus­wirt­schaft­li­che Ver­sor­gung durch.

Das sagt die Familie

Wir sind mit Sen­Vi­ta­ris und sei­ner Ar­beits­wei­se to­tal zu­frie­den. Die für uns aus­ge­wähl­te Be­treue­rin passt zu 100% in un­ser An­for­de­rungs­pro­fil und zeich­net sich durch ihre Warm­her­zig­keit, Für­sor­ge und Um­sich­tig­keit aus. Al­les Or­ga­ni­sa­to­ri­sche wie z.B. Per­so­nal­wech­sel er­le­digt Sen­Vi­ta­ris au­to­ma­tisch und durch die re­gel­mä­ßi­gen Kon­tak­te mit Sen­Vi­ta­ris füh­len wir uns si­cher und gut aufgehoben.